Website Flyer Ballon Drink

Syndicom

Kampagne

syndicom ist der Zusammenschluss zweier Gewerkschaften der Branchen Kommunikation und Medien. Wie oft bei Fusionen mussten unterschiedliche Strukturen möglichst sanft in ein neues Gefäss geführt werden. Ebenso sollte mehr Gewicht auf dem politischen Parkett erlangt werden, und insbesondere Junge sollten sich angesprochen fühlen. art.I.schock gewann den von syndicom ausgeschriebenen Wettbewerb für die Jugendkampagne 2012/13. Unser «Maskottchen» namens Hugo war vorerst unsichtbar. Wer ist Hugo? Wo ist Hugo? Die schweizweite, dreisprachige Guerilla-Kampagne war in zwei Phasen unterteilt: In der ersten Phase wurde die Spannung aufgebaut, ein Mysterium um Hugo entfacht und die Neugierde geweckt. Wo sich Jugendliche aufhielten, sollten sie Hugo begegnen. Mit Schablonen und Kreidespray wurden Hugo-Schriftzüge vor Schulen, beim Jugendtreff, auf dem Dorfplatz, vor Gebäuden grosser Arbeitgeber und auf Plätzen und Strassen aufgetragen. Zudem wurden auf Fenstern, Türen etc. statische, wiederablösbare Folien angebracht. Visitenkarten von Hugo wurden in Restaurants, Kantinen, Berufsschulen und an Sportveranstaltungen aufgelegt. In der zweiten Phase wurde das Rätsel gelöst: Hugo ist eine fiktive Person, deren charakterliche Eigenschaften und Aussehen selbst bestimmt werden können. Das Herzstück war die Hugo-Webseite – eine niederschwellige Beratungsseite. Um die Aktionen zu unterstützen, produzierten wir kleine Hugo-Filmchen. Ebenfalls regten wir ein «Götti-System» an: Einerseits sollen die dank Hugo aktiven Jungen von erfahrenen GewerkschaftsfunktionärInnen betreut werden, andererseits setzen sich die «Göttis» mit den passiv Interessierten in Verbindung und laden sie gezielt für Aktionen und Veranstaltungen ein. Aus dieser Idee entstand unter anderem der Tisch der Generationen.

http://www.syndicom.ch/

loader
Close X